Adding Support for New Raw Formats/de

From RawPedia
Jump to: navigation, search

Created for referencing.

Todo-List / State:

  • Translation: completed
  • Content completely cleared: open, see discussion
  • Expression and didactics checked: open
  • Spelling checked: open

Ready for publishing: no


Unterstützung neuer Raw-Formate zufügen

Es ist relativ einfach eine perfekte Unterstützung neuer Kameras hinzuzufügen. Du kannst das selbst erledigen oder du machst die notwendigen Fotos und sendest sie zu uns. Wir können dann die notwendigen Messungen selbst erledigen und die Unterstützung deiner Kamera hinzufügen.

Einführung

Um ein Raw-File richtig lesen zu können, müssen einige Dinge über das verwendete Format bekannt sein. RawTherapee holt sich diese Informationen von drei Orten:

  • Aus dem integrierten DCRaw-Code,
  • dem Raw-File selbst und
  • aus dem Textfile mit der Bezeichnung camconst.json.

Die benötigten Informationen werden aus allen drei Quellen geholt, wobei camconst.json die mit der höchsten Priorität ist. Wenn sich aus den drei Quellen Informationen eventuell überschneiden, haben die Daten aus camconst.json Vorrang.

camconst.json umfasst folgende Informationen für (möglichst) jede Kombination aus Farbkanal, ISO und Blende eines jeden Kameramodells:

  • Farbmatrizen für die Standardbeleuchtung D65 im DCRaw-Format
  • Weiß- und Schwarzschwellen
  • die rohe Ausschnittsgröße und der Offset um ungültige Zeilen und Spalten zu entfernen
  • Größe und Offset des maskierten Bereichs aus denen Schwarzschwellen berechnet werden können

Deshalb ist camconst.json der Ort, wo einerseits schnell detaillierte Unterstützung neuer Raw-Formate zugefügt werden kann, aber auch die Unterstützung bereits vorhandener Kameras zu verbessern, falls sie in DCRaw nur unvollkommen unterstützt werden.

Benötigte Fotos

Um die erforderlichen Messungen für eine perfekte Kameraunterstützung zu machen, benötigt man verschiedene Fotoserien mit spezifischen Einstellungen:

  • Jedes Foto muss vollständig, über das gesamte Bild hinweg überbelichtet sein! Du erreichst das, indem du die Kamera gegen eine helle Lichtquelle hältst. Zum Beispiel den Himmel oder eine Lampe. Zoome gegebenfalls hinein, falls das erforderlich ist und stelle die Belichtungszeit so groß ein, dass alle Bereiche im Bild vollständig überbelichtet sind. Verwende zum Fotografieren selbstverständlich das Raw-Format. Falls deine Kamera mehrere Raw-Betriebsarten unterstützt, nutze das, wo das Bild im größten Format vorliegt und wähle eine verlustlose Kompression, falls das einstellbar ist.
  1. Falls deine Kamera eine eingebaute Rauschminderung für das Raw besitzt (JPEG ist egal), dann schalte sie jetzt bitte ab. Mache nun eine Serie von Fotos, wie oben beschrieben (vollständig überbelichtet) für jeden ISO-Wert, der an der Kamera einstellbar ist. Die Blende soll auf 8 stehen und achte darauf, dass du genügend Licht hast, damit du die Überbelichtung deutlich erreichst, dabei aber eine Belichtungszeit von 1/2 Sekunde nicht überschreiten musst. Nehmen wir als Beispiel eine typische Kamera an, die folgende ISO-Einstellungen zulässt: ISO100, ISO200, ISO400, ISO800, ISO1600, ISO3200, ISO6400, ISO12800. Nimm in dem Fall also 8 Fotos auf. Neuere Kameras haben oft auch Zwischenwerte, wie ISO160, ISI320 usw. Nimm in so einem Fall auch für alle diese Zwischenwerte je ein Foto auf.
  2. Wenn Deine Kamera eine eingebaute Rauschminderung für Raw besitzt, dann schalte sie bitte jetzt ein und nimm eine zweite Serie von Bildern auf. Verfahre dabei wie oben, allerding stelle die Blende auf 5,6 und belichte grundsätzlich mit mindestens 2 Sekunden Belichtungszeit. Beim Beispiel von oben ergibt das weitere 8 Bilder.
  3. Einige Kameras skalieren die Raw-Informationen bei der Anwendung weit geöffneter Blende, insbesondere Canon und Nikon Modelle. Der einzige Weg sicher rauszubekommen, was die Kamera macht, ist, Fotos zu machen und sie auszumessen. Mache ein Foto mit dem Obejktiv, das dir zur Verfügung steht, welches die größte (also offenste) Blende besitzt. Also z.B. bei f/1,7 bei ISO100 und langer Belichtungszeit. Schalte dabei eine möglicherweise vorhandene Rauschreduzierung ab. Sende uns auch dieses Foto zusammen mit den Anderen. Sollten wir erkennen, dass die Kamera so eine Skalierung ausführt (oder du hast es schon selbst bemerkt), dann würden wir dich bitten, eine größere Serie von Fotos aufzunehmen. Und zwar für jeden ISO-Wert eine Reihe mit jedem vom Objektiv unterstützten Blendenwert (ideal 1/3 Schritte), bei dem die Kamera diese Skalierung ausführen könnte (und wenigstens noch ein Blendenwert mehr). Und das wiederum grundsätzlich bei einer Belichtungszeit unter 1/2 Sekunde.

Das kann bedeuten, dass dies eine Menge Fotos werden. Die Handhabung von Raw-skalierten Daten bei offenen Blenden ist in der Bildentwicklung jedoch nicht sehr bedeutend. Lasse dich in so einem Falle nicht entmutigen und zur Not sparst du dir diesen dritten Punkt. Die vorher aufgenommenen Werte sind wichtiger. Wenn du aber Zeit und Lust hast (und deine Kamera überhaupt solche Skalierungen ausführt), kannst du uns und allen Nutzer damit einen Gefallen tun, diesen Effekt bei der Bildberechnung zu berücksichtigen.

Betrachte die 3 Punkte als Prioritätenwertung: Das Wichtigste und Mindeste, was benötigt wird, sind die Bilder aus Punkt 1. Punkt 2 und 3 hängen letztlich auch davon ab, was deine Kamera für Fähigkeiten (Raw-Rauschminderung) oder Eigenschaften (Offenblenden-Skalierung) besitzt. Bei Fragen erreichst du uns auch gerne über das Forum.

Bevor du uns die Bilder schickst, lohnt es sich so richtig, sie zu komprimiere: Da sie durchweg überbelichtet sind, enthalten sie so viel gleichartige Information, dass die Files extrem gepackt werden können. Ehe du vielleich 1/4 Gigabyte Daten hoch lädst, kann es sein, dass sie nach der Komprimierung nur noch um ein einziges Megabyte groß sind. Außerdem sind alle Files in einem zip-File leichter zu hantieren beim hoch- und runterladen.

Lade das komprimierte Archiv auf filebin.net hoch und sende uns den Link über unsere GitHub Seite oder im Forum.

Details

Exakte Informationen und detailiertere Hinweise über die benötigten Bilder und Beschreibungen, wie sie aufzunehmen sind, findest du im Kommentarteil am Beginn des camconst.json-Files. Online liegt es hier: https://github.com/Beep6581/RawTherapee/blob/master/rtengine/camconst.json