File Paths/de

From RawPedia
Jump to: navigation, search

Todo-List / State:

  • Translation: completed
  • Content completely cleared: yes
  • Expression and didactics checked: completed
  • Spelling checked: open

Ready for publishing: no


Dateipfade

RawTherapee verwendet einen Cache-Ordner für temporäre Files, die ganz sicher am Ende der Arbeit mit dem Programm gelöscht werden können. Weiterhin wird ein Konfigurations-Ordner verwendet, in dem RawTherapee Einstellungen und Nutzer-Bearbeitungsprofile ablegt. Diese Ordner werden an bestimmten Stellen im Dateisystem platziert (s. unten) und beginnen immer mit RawTherapee und (optional) gefolgt von einer Erweiterung. Wie diese Erweiterungen heißen, hängt von dem ab, der die jeweilige RawTherapee-Version erstelt hat, die du gerade verwendest. Beispiele sind (waren):

  • RawTherapee
  • RawTherapee4.2
  • RawTherapee5
  • RawTherapee5-dev
  • RawTherapee_test

Wobei der erste Teil RawTherapee fest im Programmcode hinterlegt ist. Der zweite Teil kann durchaus länger sein (5.0-gtk2-123-g87654321). Bei den stabilen Versionen sollten solche Erweiterungen, wie dev oder test nomalerweise nicht dabei sein.

Konfigurations-Ordner

Der config-Ordner enthält

  • das options-File, welches alle Deine Programmeinstellungen aus Gtk-preferences.png Einstellungen enthält,
  • den batch-Ordner mit allen temporär gültigen Bearbeitungsprofilen der Bilder, die du in die Warteschlange gelegt hast und
  • den profiles-Ordner, in den du deine Nutzer-Bearbeitungsprofil-Files ablegst, die du direkt in RawTherapees Auswahlliste sehen möchtest.

Denke vielleicht daran, diese Ordner in deine Backups aufzunehmen. Und vor allem sie auf ein neues System bzw. eine neue Installation zu übertragen, falls du mit RawTherapee auf einen neuen Rechner umziehen solltest oder RawTherapee neu installierst.

Hier nun die System-abhängigen Standard-Ordnerbezeichnungen. Beachte dabei immer den Prefix RawTherapee, wenn du die Ordner auf deinem System suchst:

"Config" in Windows XP
%USERPROFILE%\Local Settings\Application Data\
"Config" in Windows 7, 8 and 10
%LOCALAPPDATA%\
"Config" in Linux
~/.config/
"Config" in OS X
~/.config/
Unter dem Finder wähle den Menüpunkt 'Gehe zu', klicke auf 'Gehe zum Ordner' (Kürzel Command+Umschalt+G), du kannst dort dann jeden Pfad eintragen, zu dem du gehen möchtest, auch wenn er vom System versteckt wird.

Cache

Der Cache-Ordner enthält aus Effizienzgründen bezüglich der Performance bei der Arbeit mit dem Programm zeitweise folgende Objekte:

  • Miniaturbilder,
  • Histogramme,
  • Metadaten,
  • Sidecar-Files, also Bearbeitungsprofile und
  • optional eingebettete Profile.

Standardmäßig hält RawTherapee bis zu 20.000 zwischengespeicherte Datenobjekte im Cache. Behalte also unter Umständen den cache-Ordner im Auge, wenn es eng auf der Festplatte wird. Dieser Ordner kann zeitweise recht groß werden. Im Wesentlichen verbrauchen die zwischengespeicherten Miniaturbilder der aufgerufenen Raw-File-Ordner diesen Platz. Diese liegen innerhalb des cache-Ordner im Verzeichnis images. Du kannst diesen images-Ordner jeder Zeit ruhigen Gewissens löschen, ohne irgendwas zu verlieren. RawTherapee erstellt danach alle die Miniaturbilder darin neu, die benötigt werden. Der Cache-Ordner ist sozusagen nur ein Mittel, um in der Arbeit mit dem Programm "billigen" Speicherplatz gegen deine teure "Zeit", also kurze Reaktionszeiten des Programs, einzutauschen.

Standardwerte für diese Ordner (suche dort die Einträge, die mit "RawTherapee*" beginnen):

"Cache" in Windows XP
%USERPROFILE%\Local Settings\Application Data\
"Cache" in Windows 7, 8 and 10
%LOCALAPPDATA%\
"Cache" in Linux
~/.cache/
"Cache" in OS X
~/.cache/
Unter dem Finder wähle den Menüpunkt 'Gehe zu', klicke auf 'Gehe zum Ordner' (Kürzel Command+Umschalt+G), du kannst dort dann jeden Pfad eintragen, zu dem du gehen möchtest, auch wenn er vom System versteckt wird.

Benutzerkonfiguration und Cach-Ordner

Obwohl der Pfad und der Name der Cache- und Konfigurationsordner hart kodiert sind, kannst du beide durch einen anderen absoluten Pfad ersetzen, indem du die Umgebungsvariablen RT_SETTINGS und RT_CACHE anpasst. Wie, ist abhängig vom Betriebssystem und dessen Version. Um das für dein System heraus zu bekommen, nutze die Internet-Suche am besten mit der Suche nach "Umgebungsvariable setzen in <dein Betriebssystemname>".

Unabhängig davon wie sie in deinem Betriebssystem gesetzt werden, hier einige Beispiele, auf was sie gesetzt werden könn(t)en:

Windows
RT_SETTINGS=%LOCALAPPDATA%\rawtherapee\5.0
RT_CACHE=C:\Users\Mirabella\AppData\Local\rtcache
Linux and OS X
RT_SETTINGS=/home/jacqueline/.config/rawtherapee/5.0
RT_CACHE=/home/jacqueline/junk/rtcache

Bearbeitungsprofil-Files (Sidecar-Files)

Wenn du deine eigenen Bearbeitungsprofile zentral ablegen möchtest, damit du sie jederzeit in RawTherapees Menü der Bearbeitungsprofile abrufbereit hast (z.B. Kontextmenü Profiloperationen > Einfügen), dann speichere sie im Ordner profiles, der sich innerhalb des Konfigurationsordners befindet (s. oben).

Temporärer Ordner

Falls Du in RawTherapee ein externes Programm zur Bearbeitung konfiguriert hast, dass du direkt zur Weiterverarbeitung verwendest (Externer Editor), legt RawTherapee ein Übergabefile im Format TIFF an, das von diesem Programm automatisch geladen wird (, wenn es richtig konfiguriert ist). Beachte, das bei heute üblichen Bildgrößen in 3 Farben und 16 Bit Farbtiefe so ein File eine Größenordnung von 100MByte einnehmen kann, da es nicht komprimiert ist. Die Files werden bei der Übergabe auch nicht überschrieben sondern es werden immer wieder neue Files angelegt. Nutzt du diese Funktion, ist nicht nur entscheidend, dass der Pfad auf ein Medium zeigt, dass besonders schnell ist, sondern dass du auch regelmäßig (automatisch oder mit der Hand) auf Bildleichen untersuchen solltest. Idealer Weise liegt das Verzeichnis in einem Ordner, dass von Betriebssystem regelmäßig geleert wird. Um hier Einfluss zu nehmen, benötigst du die Information, wo RawTherapee dieses Verzeichnis verortet:

Windows
Default ist, was in der $TEMP-Umgebungsvariablen steht. Für gewöhnlich also %LOCALAPPDATA%/Temp
Wenn die $TEMP-Umgebungsvariable nicht gesetzt ist, wird C:\ verwendet.
Linux and OS X
Default ist, was in der $TMPDIR-Umgebungsvariablen steht. Gewöhnlich ist das /tmp .
Falls die $TMPDIR-Umgebungsvariablen nicht gesetzt ist, wird /tmp verwendet.
Linux, mit RawTherapee als Windowsprogramm unter Wine
Willst du den temporären Ordner von Linux verwenden, gehe bitte so vor, wie unter Mit Linux unter Wine beschrieben.